die Wasserheizung die Wasserheizung die Wasserheizung des Landhauses die Wasserheizung des Hauses die Heizung des Landhauses die Heizung des Hauses

die Empfehlungen nach der Montage und dem Betrieb
Der Systeme der Wasserheizung

Im Schluss etwas Empfehlungen nach der Beachtung der Baunormen (nach SNiP), die es bei der Montage, der Regulierung und dem Betrieb der Heizsysteme zu beachten ist nötig.

Bei der Anlage der Kessel, die Montage der Schornsteine und der Heizgeräte sollen die notwendigen Brandschutzbruche zwischen den Heizgeräten und wosgorajemymi von den Konstruktionen des Gebäudes - die Wände, die Überdeckungen gewährleistet sein, die Fußböden, das Dach u.a. Dabei vor der Entzündung der Konstruktion des Gebäudes die Entfernung (der Einzug) vom Kessel bis zu den Wänden soll nicht weniger als 350 mm, und dabei - nicht weniger als 250 mm sein.

werden die Kessel unmittelbar auf odnorjadnuju das Ziegelmauerwerk oder auf das Stahlblech, das auf die hölzerne Überdeckung nach dem Filz gelegt ist, angefeuchtet in der tönernen Lösung festgestellt. Der Platz vor topkoj des Kessels wird von der Überdeckung vom metallischen Blatt obligatorisch isoliert.

Für die Entfernung von den Kesseln der Lebensmittel des Brennens werden die Schornsteine verwendet. Die dymochodnyje Rohre können ziegel-, stenowyje, die Auswahlmannschaften sein.

lassen am rationalsten zu, stenowyje die Rohre - sie zu veranstalten, die Nutzfläche und den Umfang des Raumes einzusparen, aber es ist nicht empfehlenswert, die Schornsteine in den äusserlichen Wänden des Gebäudes zu verfügen, da es zur Unterkühlung der Rauchgase (dem Fallen des Luftzuges) und der reichlichen Bildung des Kondensates an der Wand unter dem Rohr bringt, das in den Raum gewandt ist.

Dymochodnaja soll das Rohr streng senkrecht stehen, nach Möglichkeit eben, ohne Absätze, die innere Oberfläche haben. Den inneren Schnitt des Schornsteines wählen je nach der thermischen Macht teplogeneratora, jedoch machen immer divisibel

den Umfängen des Ziegels, aber nicht weniger 140x140 mm. Für die Bildung des ausreichenden Luftzuges soll die Höhe dymochodnoj die Rohre nicht weniger als 5 m sein, vom Niveau kolosnikowoj die Gitter haltend.

haben die Brandschutzveranstaltungen die besondere Bedeutung im Betriebszustand der Schornsteine, da daneben 50% aller Brände wegen des nicht intakten Zustandes der Ofen und der Schornsteine geschehen.

In den Anschlussstellen der hölzernen Konstruktionen zu den Rauchkanälen der Rohre oder der Wände muss man das Aufarbeiten - die Verdickung des Mauerwerkes veranstalten. Im Aufarbeiten meschduetaschnych der Überdeckungen kann man die standardmäßige Stahlbetonplatte verwenden.

wird nastilka des hölzernen Fußbodens, der Decke und obreschetki die Dächer dicht zum Rohr oder den Wänden mit den Rauchkanälen nicht zugelassen. Das Einnähen der Decke und den Fußboden führen bis zum Rand des Aufarbeitens hin, den übrigen Raum füllen die feuerfesten Materialien - den Beton (die Lösung mit den Füllmassen), der keramischen Fliese, der mineralischen Watte, dem Asbest usw.

aus

sollen die Hölzernen Balken von den Rauchkanälen nicht weniger als auf 250 mm verteidigen, und ihre Enden muss man vom Blattasbest oder dem Filz, der von der tönernen Lösung durchtränkt ist, in zwei Schichten isolieren.

sollen die Schornsteine auf der ganzen Ausdehnung den Einzug von den hölzernen Wänden nicht weniger als auf 250 mm haben. Die Wand isolieren von zwei Schichten des Filzes oder des Blattasbestes dabei und beschlagen vom Stahlblech. Auf den Dachböden und den Dächern zwischen dem Rohr und den hölzernen Details geben den Spielraum nicht weniger als 130 mm, und bei sgorajemoj krowle (tol, das Ruberoid, dranka u.ä.) nicht weniger als 260 mm ab. Das Rohr im Bodenraum wischen von der kalkigen Lösung ab und bleichen, um den Zustand des Mauerwerkes (die Risse und der Überfall des Rußes zu kontrollieren auf dem weißen Hintergrund deutlich sichtbar sind).

sieht der Abgang der Schornsteine hauptsächlich ihr regelmäßiges Reinigen vor, in deren Prozess sich der Ruß und die Ansammeln des Staubes entfernen. Sie sind in der Feuerbeziehung gefährlich, da bei ihrer Entzündung der Brand entstehen kann. Die Ständer reinigen vom gewöhnlichen Besen mit priweschennym zu ihr von der metallischen Kugel oder dem Gewicht.

die Besten Ergebnisse gibt die Anwendung des speziellen Kaulbarsches, der aus dem Stahldraht hergestellt ist. Den harzigen Ruß, wenn sie dem mechanischen Reinigen nicht nachgibt, entfernen vom Ausbrennen.

hängt die Periodizität der Reinigung der Schornsteine vom gewählten Regime topki und der Qualität des Brennstoffes ab. Unbedingt wird der Schornstein vor der ossenne-Winterperiode des Betriebes gereinigt.

soll das System der Wasserheizung das Wasser ständig das ganze Jahr über gefüllt sein. Es schützt die inneren Oberflächen der Rohre und der Geräte vor der Korrosion.

Vor dem Anfang der Heizsaison den Probestart des Systems der Heizung durchzuführen, um sich in ihrer Intaktheit rechtzeitig zu überzeugen. Einmal ist es in zwei-drei Jahre das System empfehlenswert, auszuwaschen. Dazu muss man das Wasser aus dem System, und die Rohrleitungen und die Geräte sorgfältig zusammenziehen, vom frischen Wasser unter dem Druck auszuwaschen. Noch wird bolschi der Effekt bei der hydropneumatischen Wäsche erreicht, d.h. Bei der gleichzeitigen Abgabe mit dem Wasser der zusammengepressten Luft vom Ballon oder dem Kompressor unter dem Druck bis zu 6 kgs/cm 2 . Vor der Wäsche das System rassojedinjajut an zwei Stellen - auf dem Ständer und der Rückmagistrale im Raum der Anlage des Kessels (der Kessel wird abgesondert ausgewaschen). Zum Ständer durch den Stutzen des Aufsatzes den flexiblen Schlauch vom Wasserleitungsnetz angeschaltet, waschen das System aus, bis aus der Rückmagistrale das reine Wasser gehen wird, das dabei in die Kanalisation abführen. Bei der hydropneumatischen Wäsche ist es zuerst produt die Rohrleitungen von der zusammengepressten Luft für wsrychlenija der Ablagerungen auf der inneren Oberfläche der Rohre, und gleich darauf nützlich, von ihrer Mischung des Wassers und der Luft auszuwaschen.

Wird die Methode der chemischen Reinigung die Systeme verwendet. Für die Reinigung verwenden, insbesondere die Lösung ingibirowannoj salz- die Säuren. In sie für die Verzögerung der Reaktion mit dem Metall ergänzen die speziellen Stoffe-Hemmstoffe.

Im Laufe des Reinigens geschieht die Ätzung der Schicht des Ansatzes auf den inneren Oberflächen der Rohre und der Geräte. Nach der chemischen Reinigung wird die sorgfältige Wäsche des Systems Wasserleitungswasser gefordert.

Ist es Sicherer, als die chemische Reinigung, nicht so die Reinigung des Systems von der Methode wyschtschelatschiwanija technologisch kompliziert ist. Dem System für 10-20 Stunden schließt sich die Lösung kalzinirowannoj der Soda, vorbereitet ausgehend von 20 g der Soda auf 1 Liter des Wassers an. Die Lösung erwärmen bis zur Arbeitstemperatur, ertragen im Laufe von 10-20 Stunden. Nach der Abkühlung die Lösung ziehen aus dem System zusammen und waschen das System von der Methode des Gegenstroms aus, d.h. promywotschnyj den Strom des Wassers in der Richtung, die der Zirkulation des Wassers im Regime der Heizung entgegengesetzt ist richtend.

Nach der Wäsche stellen die geordneten Vereinigungen wieder her und durch den Tankstutzen füllen das System zu Wasser langsam aus in der Absicht, dass es in den Rohrleitungen und den Geräten der Luftpfropfen nicht übrig blieb. Das Reinigen des Kessels vereinen in der Regel mit der Wäsche des Systems der Heizung.

Für die Entfernung des Ansatzes verwenden die Lösung ingibirowannoj salz- die Säuren oder das spezielle Mittel - antinakipin.
Für solches Reinigen des Kessels ist es zweckmässig, die hydropneumatische Weise zu verwenden. Die zusammengepresste Luft reichen in den Kessel, der halb die Lösung durch den Stutzen der Rückmagistrale gefüllt ist. Die Lösung, nach den Sektionen hinaufsteigend, lockert den Ansatz auf, den dann durch die untere Öffnung in der frontalen Sektion, mit der nachfolgenden Wäsche des Kessels zuerst von der Lösung kaustitscheskoj der Soda, und dann dem reinen Wasserleitungswasser entfernen.

die einfachere und in den häuslichen Bedingungen bequeme Weise der Entfernung des Ansatzes - wyschtschelatschiwanije . Dazu füllen den Kessel bei den überdeckten Ventilen der Rückmagistrale die Lösung kalzinirowannoj der Soda mit dem nachfolgenden Kochen im Laufe von 16-24 Stunden aus. Danach die Lösung ziehen zusammen und entfernen schlam und den Schmutz durch die untere Öffnung in der frontalen Sektion und sorgfältig waschen den Kessel Wasserleitungswasser aus.

Bei probe- topke die Temperatur des Wassers im Kessel heben bis zum 90-95 ° Mit und unterstützen sie auf diesem Niveau innerhalb einer Stunde, durch Befühlen das Warmlaufen der abgesonderten Grundstücke gleichzeitig prüfend. Im Laufe von dieser Zeit soll die freie Luft aus dem System durch den erweiternden Tank hinausgehen, und, das ganze System gleichmäßig erwärmt zu werden. Wenn sich danach das schlecht erwärmte Grundstück findet, muss man aus ihm die Luft entfernen, den Ausfluss verwendend. Wenn es auf diesem Grundstück keine Einrichtung wosduchoudalenija gibt, kann man im höchsten Punkt dieses Grundstücks die Öffnung vom Durchmesser 1,5-2 mm durchbohren, durch ihn die Luft ausgeben, und dann, die Öffnung betäuben.

das Erwärmte System muss man auf die Abwesenheit tetschej prüfen. Aufgedeckt podtekanija entfernen sofort: auf sgonach vom neuen Polstern unter die Kontermutter, bei den nichtdemontierbaren Vereinigungen - die Anlage stjaschnych der Kummete mit der Gummiverlegung, sowie der Bandagen aus dem Isolierband auf matertschatoj der Grundlage mit der Anwendung epoksidnogo des Leims.

Eine der wichtigsten Bedingungen einer langwierigen und störungsfreien Arbeit des Systems der Wasserheizung - die Erhaltung und die Aufrechterhaltung des ständigen Niveaus des Wärmeträgers im System. Die ständigen Ausfließen und verbunden mit ihnen häufig doliwka die Systeme vom frischen Wasser sind unzulässig. Der häufige Wechsel des Wassers führt zur Bildung des Ansatzes, obrastaniju der Rohre, dass sich auf teplootdatsche die Systeme insgesamt negativ auswirkt. Oporoschnenije des Heizsystems führt zu intensiv korrodirowaniju von innen und deshalb das Wasser es ist empfehlenswert, nur für die Wäsche oder die Reparatur zusammenzuziehen, nach dessen Abschluss man das System zu Wasser sofort ausfüllen muss.

Vor rosschigom des Kessels die Systeme der Wasserheizung muss man prüfen, ob der Kessel zu Wasser gefüllt ist - dabei muss man sich überzeugen, dass der Überschuss des Wassers aus pereliwnoj die Rohre des erweiternden Tanks folgt. Vor rosschigom öffnen die Ventile der frischen Luft und schiber des Schornsteines vollständig. Den Brennstoff beladen in den Kessel, wenn rastopka entbrennen wird. schiber des Schornsteines zu öffnen es ist nötig je nach dem Luftzug des Schornsteines. Wenn es den Regler des Brennens gibt, so stellt er die Zahl der kalten Luft, die in den Kessel für das Brennen des Brennstoffes handelt automatisch fest. Der tägliche Abgang solcher Anlage besteht in der Reinigung des Gitters von der Asche und der Schlacke, sowie in der Auslastung vom Brennstoff. Zur nächtlichen Zeit wird das schwache Brennen des Brennstoffes gebraucht.

Bei der Arbeit des Systems der Heizung folgen, damit die Temperatur des Wassers im System höher 95 ° Mit nicht hinaufstieg. Andernfalls muss man den Eingang der Luft in topku, weit einstellen, dwerzy topki und schiber des Schornsteines öffnen damit der Kessel ein wenig abgekühlt hat.

Falls notwendig ins System durch die Rückrohrleitung ergänzen das kalte Wasser vorsichtig, um im Kessel der Temperaturanstrengungen nicht herbeizurufen.

die innere Oberfläche des Kessels, des Schornsteines und schibera von der Drahtbürste Öfter zu reinigen. Nach dem Abschluss der Heizsaison muss man auch den Kessel und alle Schornsteine reinigen.

Zur Vermeidung des Auftauens des Systems der Heizung in der Winterperiode bei einer langwierigen Pause in der Arbeit das ganze Wasser aus dem System hinuntergehen zu lassen.

Für die Heizanlagen, die auf dem gasförmigen Brennstoff mit den verwendeten dazu Kesseln arbeiten, sind die obengenannten Empfehlungen für die Kessel auf dem festen Brennstoff brauchbar. Das Regime des Verbrennens ist nötig es entsprechend den Betriebsanweisungen topok, der Brenner, der Regler und der ähnlichen Einrichtungen zu kontrollieren. Die Aufrechterhaltung der Solltemperatur verwirklicht sich nach den Aussagen des Thermometers. Je nach der Temperatur der äusserlichen Luft die Temperatur des Wassers auf dem Ausgang des Kessels muss man laut den Empfehlungen der Tabelle 35 unterstützen.

Bei dem Erscheinen des Geruchs des Gases sofort den Kran der Abgabe des Gases zu schließen, dem entsprechenden Dienst der Gaswirtschaft mitzuteilen, das Erscheinen im Raum des offenen Feuers auszuschließen und, alle Maßnahmen nach der Lüftung und dem Lüften sagasowannogo die Räume zu ergreifen.

die Tabelle 35.

die Temperatur des Wassers im Kessel je nach der Temperatur der äusserlichen Luft

die Temperatur äusserlich
Der Luft, ° Mit
die Temperatur des Wassers
Auf dem Ausgang aus dem Kessel, ° Mit
die Temperatur äusserlich
Der Luft, ° Mit
die Temperatur des Wassers
Auf dem Ausgang aus dem Kessel, ° Mit
+4 46 -14 72
+3 48 -15 73
+2 50 -16 74
+1 51 -17 76
0 53 -18 77
-1 54 -19 78
-2 56 -20 79
-3 57 -21 80
-4 59 -22 81
-5 60 -23 82
-6 62 -24 84
-7 63 -25 85
-8 64 -26 86
-9 66 -27 87
-10 67 -28 88
-11 68 -29 89
-12 69 -30 90
-13 71 - -