die Wasserheizung die Wasserheizung die Wasserheizung des Landhauses die Wasserheizung des Hauses die Heizung des Landhauses die Heizung des Hauses

die Anlage der Heizkörper der Heizung

die Montage des Systems der Heizung beginnen mit der Anlage der Heizgeräte. Jedoch kann man die Montage und mit der Montage der Ständer beginnen und, die Anlage der Heizgeräte nach dem Abschluss dieser Montage beginnen. Solche Reihenfolge hat einen bestimmten Vorteil. Es besteht darin, dass man im Falle der ungenügenden Genauigkeit podwodok sie ohne Umarbeitung abgeben kann, die Heizkörper der Heizung auf einige Entfernung von der Achse der Fensteröffnungen nur verschoben. Die Sektionsheizkörper der Heizung handeln vom Betrieb des Herstellers gesammelt in 7-8 Sektionen. An der Stelle der Montage sie gruppieren so, um die Zahl der Sektionen, die vom Projekt vorgesehen ist zu bekommen.

Für die Entfaltung und die Kürzung der Nippel radiatornych der Sektionen bei ihrem Gruppieren verwenden radiatornyje die Schlüssel. Der Schlüssel hat einerseits uschko für den Griff, und mit - anderer den flachen Schraubenzieher der gehörigen Breite. Die Breite soll solcher sein, damit der Schraubenzieher mit dem kleinen Spielraum durch die Öffnungen der Nippel ging und sträubte sich in ihre inneren Vorsprünge.

die Gruppierung der Sektionen und der Heizkörper

die Abb. 54. Die Gruppierung der Sektionen und der Heizkörper der Heizung
Und - das Ergreifen von den Nippeln auf dwetri des Fadens des Schnitzwerks der Sektionen;
- endgültig doworatschiwanije der Nippel und das Kopplungsmanöver der Sektionen;
In - das Anschließen der dritten Sektion;
g - die Gruppierung zwei Heizkörper; 1 - die Sektion; 2 - der Nippel; 3 - die Verlegung; 4 - kurz radiatornyj der Schlüssel; 5 - lomik; 6 - lang radiatornyj der Schlüssel

Bei dem Gruppieren fällt man oder den Teil der Sektionen vom Heizkörper ausschalten, oder, (die Abb. 54 hinzufügen). Für den ersten Fall den Heizkörper festigen auf der Werkbank und in geöffnet nippelnyje die Öffnungen, ober und unter, stellen auf die entsprechende Tiefe zwei radiatornych des Schlüssels ein. Es machen gleichzeitig zwei Arbeiter - von den Schlüsseln entfalten sie gleichzeitig beide Nippel.

Bei Notwendigkeit der Vergrößerung der Zahl der Sektionen im Heizkörper auf die Werkbank legen beide verbundenen Teile des Gerätes, schmieren ober und unter nippeli olifoj ein, auf ihnen die Verlegungen angezogen, schrauben nippeli von der Hand auf 1-2 Fäden des Schnitzwerks ein. Danach führen zu den Nippeln den verbundenen Teil des Heizkörpers zu und, zwei Schlüssel zusammenwirkend, wickeln nippeli in der Sektion bis zum äußersten ein.

und radiatornyje haben die Sektionen Nippeli einerseits recht, und mit anderem - den linke Schnitzwerk (die Abb. 55), deshalb muss man den Schlüssel nach links, wenn die Kürzung seitens der Sektion mit dem rechten Schnitzwerk erzeugt wird, und nach rechts drehen, wenn die Kürzung seitens der Sektion mit dem linken Schnitzwerk wird.

Bei der Auseinandersetzung des Heizkörpers handeln im Gegenteil. Die angegebene höher Gleichzeitigkeit der Kürzung oder der Entfaltung der Nippel oben ist, um eben unten nötig, die Verkantung der Sektionen zu verhindern.

ziehen die Gruppierten Heizkörper der Heizung hydraulisch den Test auf dem speziellen Stand unter. Der Heizkörper mit Hilfe der speziellen Verwendung wird an die hydraulische Presse angeschlossen, wird das Wasser ausgefüllt, es wird die Luft gleichzeitig ausgegeben. Die hydraulische Presse schafft den notwendigen Druck (nicht weniger als 4 kgs/cm 2 nicht mehr 8 kgs/cm 2 ). Wenn tetschi gibt es, d.h. Wenn der Zeiger des Manometers der hydraulischen Presse nicht fällt, wird der Heizkörper!geprüft werdend angenommen., aufgedeckt in den Stellen der Vereinigungen zu fließen, entfernen vom Klimmzug der Nippel.

Vor der Anlage gruppiert und opressowannych der Heizkörper an ihren Wänden wünschenswert, zu färben, es ist progruntowaw nach der ganzen Oberfläche vorläufig.

Bei der Anlage der Heizkörper unter den Fenstern muss man an den folgenden Regeln festhalten:

die Pfropfen und die Nippel

die Abb. 55. Die Pfropfen und die Nippel
Und - der Durchgangsstahlpfropfen mit dem grössesten inneren Schnitzwerk G 1В; - der Nippel; in - podwodka zum Heizkörper; g - der gusseiserne Durchgangspfropfen mit dem minimalen Schnitzwerk G 1/2В, verwendet in den Heizkörpern;
1 - die Sektion des Heizkörpers; 2 - die Verlegung; 3 - der Durchgangspfropfen; 4 - die Verdichtung; 5 - die Kontermutter; 6 - das Rohr podwodki mit dem verlängerten Schnitzwerk

  • soll das Zentrum des Gerätes mit dem Zentrum des Fensters übereinstimmen, es wird die Abweichung - nicht mehr als 20 mm zugelassen;
  • soll die Entfernung vom Fußboden bis zum Unterteil des Gerätes nicht weniger als 60 mm (für die Bequemlichkeit der Ernte des Fußbodens unter dem Heizgerät), und vom Oberteil des Gerätes bis zu podokonnoj die Bretter - nicht weniger als 50 mm (sein damit man konnte das Heizgerät für die Reparatur abnehmen, podokonnoj den Brett nicht berührend);

die Anlage der gusseisernen Heizkörper

die Abb. 56. Die Anlage der gusseisernen Heizkörper
Und - bei der hölzernen Wand; 1 - die Leiste; 2 - der Ständer;
- bei ziegel- oschtukaturennoj die Wände; 1 - das Fensterbrett; 2 - die Nische; 3 - der Träger;
In - bei der Wand der Leichtbauweise; 1 - der Träger mit der ganzen Stütze

  • würden die Heizgeräte so feststellen dass sich ihre Ränder streng senkrecht einrichteten;
  • in jedem gegebenen Raum muss man alle Heizgeräte auf einem Niveau verfügen.

die Anlage der Heizkörper auf den Trägern . Die Entfernung vom Gerät bis zur Wand hängt von seinem Typ und der Weise der Anlage des Heizkörpers ab, sowie davon, ob die Verlegung der Rohre geöffnet oder verborgen ist. Auf der Abb. 56 sind die Varianten der Anlage der gusseisernen Heizkörper vorgestellt.

Für die Markierung der Öffnungen unter die Träger besser, die Schablonen zu verwenden. Die Schablone wird die Zeit der Markierung verringern. Es kann man aus der Sperrholzplatte aussägen. Die Höhe und die Breite der Schablone sollen etwas mehr Umfänge des Heizkörpers sein. In der Schablone durchbohren die Öffnungen an den Stellen der Montage der Träger. Die Schablone stellen nach otwessu fest so, dass seine Achse der Symmetrie mit der Achse der Fensteröffnung übereingestimmt hat. In den geplanten Öffnungen in der Schablone bohren oder lochen schljamburom die Netze für die Anlage der Träger.

die Schablone für wywerki der Montage der Träger unter die Heizkörper der Heizung

die Abb. 57. Die Schablone für wywerki der Montage der Träger unter die Heizkörper der Heizung
1 - das Brett; 2 - der Halbzylinder; 3 - der Träger; 4 - der Nagel

verfügen die Träger jeder Reihe - ober und unter - auf einer Horizontalen es ist zur Wand senkrecht. Die Zahl der Träger übernehmen aus der Berechnung, dass ein Träger auf 1 m 2 die Oberflächen der Erwärmung des Heizkörpers fallen soll.
Jedenfalls soll der Träger nicht weniger drei auf den Heizkörper - ein oben und zwei unten nicht weniger zwei auf das gerippte Rohr sein. Die Durchmesser der Netze sollen solchen Umfanges sein, damit man in ihnen den Träger frei einführen konnte und, vom Zementmörtel zumauern. Der Träger wird ins Netz auf die Tiefe nicht weniger als 120 mm eingeführt.

verwenden die zweite Schablone (die Abb. 57) für die Fixierung der Träger in der Zementmasse Weiter. Im Ausstieg des Trägers aus seiner Masse raskliniwajut von den Abschnitten der Armatur, des Stahlblechs oder dem Schotter. Nach dem Erstarren der Lösung wird die Schablone abgenommen.

befreit die Nutzung der Schablone für die Fixierung der Träger von der Notwendigkeit, die Träger nach dem Erhärten der Lösung zu lenken.

sind die Varianten der Anlage der Heizkörper auf hölzern und bei den erleichterten Wänden-Scheidewänden auf der Abb. 56 gezeigt.